Stefanie Wst - Sopran

KURT WEILL - kaum einer hat den Rhythmus der zwanziger Jahre, vielleicht des gesamten 20. Jahrhunderts, so genau eingefangen wie er. Jüdische Traditionen, Jazz-Rhythmen und Gershwin-Melodien verbinden sich zu einem unverwechselbaren Werk innerhalb der modernen Musik.

Mit dem Weill-Kenner und -Biographen Dr. Jürgen Schebera als Tour Guide macht sich Regisseur Sven Düfer auf die Suche nach den Lebensspuren des großen Komponisten. Eine Collage aus historischen Dokumenten und heutiger Sicht, aus Vergangenem und Gegenwärtigem entsteht. Bisher nicht gehörte Freunde und Mitarbeiter Weills erzählen in Anekdoten und Geschichten über Leben und Sehnsüchte des Komponisten. Interpreten wie Milva, Blixa Bargeld, Kathrin Angerer, Udo Lindenberg, Stefanie Wüst, das Willem Breuker Kollektief und Jocelyn B. Smith liefern an den historischen Schauplätzen herausragende Interpretationen von Weill-Songs und thematisieren ihre musikalischen Beziehungen zu Weill und seinem Werk.

 

Der Film:

Portrait des 1900 in Dessau geborenen Komponisten Kurt Weill. Nachdem er mit Dramatikern wie Bertolt Brecht oder Lion Feuchtwanger das Musiktheater revolutioniert hatte, musste er 1933 vor den Nazis nach New York fliehen. Dort setzte er mit dem Schreiben von Chansons und Broadway-Musicals seine Arbeit fort. Als Zeitzeugen kommen heutige Musiker und Weill-Interpreten zu Wort.
 
Deutschland 2001 - Regie: Sven Düfer - Darsteller: Milva, Kathrin Angerer, Stefanie Wüst, Udo Lindenberg, Kaja Plessing, Gerhart Roscher, David Lefkowitz, Blixa Bargeld, Jocelyn B. Smith.
FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 97 min. 
© 1998-2001 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften