Stefanie Wst - Sopran

An der Musikhochschule Köln und bei Prof. Werner in Leipzig im klassischen Gesang ausgebildet, ist es mein Anliegen über die Methode der Stimmempfindung (nach L. Lehmann) den Menschen auf der Suche nach ihrer eigensten Stimme zu helfen. Mit Hospitationen bei Logopäden und Stimmphysiologen erweitere ich ständig mein Wissen.Unterricht Stefanie Wüst

Teile meines Unterrichts:

  • Stimmbildung
  • Sprechübungen
  • Aufbau einer stimmrelevanten Muskulatur (der Mensch als Instrument)
  • Rhythmusübungen
  • Haltung und Bühnenpräsenz
  • Wie erarbeite ich ein Lied?
  • Einstudierung von gewünschtem Repertoire
  • Darstellerische Arbeit an einem Lied / Arie (für Vorsingen etc.)

Das Spektrum reicht von der reinen Stimmbildung bis hin zu Auftrittscoaching (für alle Berufszweige vom Pfarrer bis zum Manager) oder auch Verbesserung der Sprechtechnik und Auftrittspräsenz.

Für Schlaganfallpatienten erweist sich das Stimmtraining als effizient zur Wiedererlangung der Sprache. Als Lehrerin für umfassende Stimmbildung für Laien und Profis, vom Kind bis zum 70-jährigen Schlaganfallpatienten arbeite ich in Köln und Berlin. Ich habe, neben der eigenen sängerischen Tätigkeit, stets auch privat und an diversen Schulen unterrichtet. In Berlin unterrichte ich vor allem Schauspieler in Form von Blockunterricht, in Köln wöchentlich oder nach Absprache.

Unterricht mit Stefanie WüstIn Köln bin ich Dozentin an der Filmschauspielakademie FIRST TAKE für eine Klasse junger angehender Filmschauspieler und an der Ev. Singschule Weiden unterreichte ich erwachsene Laien und singinteressierte Kollegen. Darüber hinaus gebe ich Einzelunterricht und halte Workshops. (z.B. Schauspielklasse der REDUTA Schauspielschule, Berlin). Mit dem Berliner Mädchenchor arbeitete ich an jungen Stimmen und für das Preußische Kammerorchester, Prenzlau bereitete ich junge Sänger auf ihren Einsatz in zwei Kinderopern vor.

Unterricht  mit Stefanie WüstVorträge über mein Spezialgebiet Weill / Eisler Interpretationen führten mich an die Musikhochschule Dresden Symposium über K. Weill) und an die TU Berlin

Die Arbeit mit jungen Menschen steht immer mehr im Mittelpunkt meines Schaffens. Gerne arbeite ich u.a. mit Schauspielern und jungen Sängern, die für Liederabende oder Auditions Vorbereitung suchen, zusammen.

Zitat: "Überhaupt liegt da mein großes Anliegen: der Interpret sollte sich immer darüber bewusst sein, aus welchem Genre das Werk (Arie, Lied, Chanson, Musical, etc.) stammt und dann danach aus einem erlernten Repertoire auswählen können. Grundlage dafür ist die klassische Gesangstechnik und Stimmbildungsübungen aus der Sprecherschule. Übungen aus dem Yoga unterstützen das WarmUp. Jedes Stück hat seine eigene Geschichte und Herkunft. Diese gilt es zuerst aufzuspüren (Komponist?, Texter?, welche Zeit?, Perspektive ?, wer bin ich ?, wem erzähle ich? etc.) um dann bewusst zu einer eigenen Interpretation zu finden".

Sprachen : Englisch, Französisch, Italienisch