jpc logo   fb icon   youtube logo full color   insta icon   insta icon   goggle icon   amazon logo capture shot   spotify logo

 Gesangsunterricht & Lehrtätigkeit

 

Stefanie Wüst wurde an der Musikhochschule Köln und bei Prof. Werner in Leipzig in klassischem Gesang ausgebildet.
„Es ist mein Anliegen über die Methode der Stimmempfindung (nach L. Lehmann) den Menschen auf der Suche nach ihrer authentischen Stimme zu helfen. Mit Hospitationen bei Logopäden und Stimmphysiologen erweitere ich ständig mein Wissen".

Mein Unterricht:skelett

  • Stimmbildung
  • Aufbau stimmrelevanter Muskulatur
  • Haltung und Bühnenpräsenz
  • Einstudierung eines gewünschten Repertoires             
  • Sprechübungen
  • Rhythmusübungen

  • Wie erarbeite ich ein Lied?
  • Darstellerische Arbeit an einem Lied / Arie (für Vorsingen etc.)

Das Spektrum reicht von der reinen Stimmbildung bis hin zum Auftrittscoaching (für Pfarrer, Manager, Bühnenkünstler, Lehrer, Vortragende und im Internet Sprechende). Stimmtraining nach einem Schlaganfall ist sehr effizient zur Wiedererlangung der Sprache.


SINGEN LERNEN: Dein komplettes Stimmtraining System

Mit dem Link: https://www.udemy.com/course/singen-lernen kommen Sie zu dem von mir angebotenen Online Kurs

Als Lehrerin für umfassende Stimmbildung für Laien und Profis, vom Kind bis zum Rentner arbeite ich in Köln wöchentlich oder nach Absprache und Berlin zumeist im Blockunterricht.: Mobil: +49(0)179 500 49 51      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


In Köln bin ich Dozentin an der Schauspielschule DER KELLER, sowie an der Filmakademie FIRST TAKE. 2020 gründete ich meine eigene SINGSCHULE. Zudem bin ich Teil des Bonner Projektes STARKE STIMMEN, in dem ich Grundschulkindern Lieder und Singen beibringe.

 

Prof. Uwe Lohse Ernst Busch Prof. Friderike Wissmann Berlin

Mit Prof. Uwe Lohse /Ernst Busch / Prof. Friderike Wissmann , Berlin

         

Mein Fachgebiet behandelt alles bzgl. Brecht /Weill Eisler bzw. Songs aus dem Schauspielrepertoire. Gern auch in Form eines Workshops.

 

Weitere meiner Wirkungsstätten:

  • Schauspielklasse der REDUTA Schauspielschule, Berlin
  • Berliner Mädchenchor Arbeit an jungen Stimmen
  • Preußische Kammerorchester, Prenzlau Einsatz in zwei Kinderopern

 

bei einem Vortrag an einem Dessauer Gymnasium

Vortrag an einem Dessauer Gymnasium

  • Vorträge über mein Spezialgebiet Weill / Eisler Interpretationen führten mich an die Musikhochschule Dresden, Symposium über K. Weill) und an die TU Berlin.


Zitat: "Überhaupt liegt da mein großes Anliegen: Der Interpret sollte sich immer darüber bewusst sein, aus welchem Genre das Werk (Arie, Lied, Chanson, Musical, etc.) stammt und dann danach aus einem erlernten Repertoire auswählen können. Grundlage dafür ist die klassische Gesangstechnik und Stimmbildungsübungen aus der Sprecherschule. Übungen aus dem Yoga und Pilates unterstützen das WarmUp.

Jedes Stück hat seine eigene Geschichte und Angehensweise. Diese gilt es zuerst aufzuspüren (Komponist?, Autor?, welche Zeit?, Perspektive?, wer bin ich?, wem erzähle ich? etc.) um dann bewusst zu einer eigenen Interpretation zu finden“.

 Aktuelles

 

 

     

Buchen Sie eines meiner Programme ...

     

 


    

Book one of my programs ...

     
            Bisherige Auftritte + Kritik(en)     

 
 

 

  

Passed performances + review(s)

     
     AKTUELLE TERMINE ...       CURRENT DATES ... 
     

VON LIEBE, LUST & LEIDENSCHAFT

Bonn / Fidelio

Sam. 28. Jan. 19:30

Stefanie Wüst (Gesang) &
Nadja Bulatovic (Piano)

 

 

Link(s):

Tickets per:
Tel:
+49 (0)171 3856412

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Fidelio Bonn

Ort: Fidelio im Opernhaus
Am Boeselagerhof 1
53111 Bonn

Webseite: Fidelio Bonn

Video: Mackie Messer

Download: Flyer

 

VERGESST DEN BRECHT NICHT!

Südstadt-Box - Fre. 10. Feb. 19:30

Stefanie Wüst (Gesang) &
Christopher Arpin (Piano)

LIEDERABEND zu BRECHTS 70 TODESTAG!

LYRIK VON BERTOLT BRECHT
Vertont von: K. Weill/H. Eisler/P. Dessau u.A.
Neu vertont von: H. M. Kränzle/A. Schlütz
M. F. Lange & D. P. Graham

Link(s):
Tickets: Köln-Ticket  Video: Mackie Messer

Webseite: Box Theater  Download: Flyer

     

PERSUNOARE
sich zum Klingen bringen

Köln/Weiden - Studio für Pilates & mehr
Sam. 11. März - 10-13 Uhr

Der Mensch selbst ist sein Instrument.
Wie kann ich mich zum Klingen bringen?

In meinem Workshop möchte ich allen,
ohne Vorkenntnisse, vermitteln
wie man seine eigene Stimme findet,
aufbaut und pflegt.

Aus meiner langjährigen Erfahrung
als klassische Sopranistin
habe ich einen Katalog an spielerischen
Übungen entwickelt,  der Ihre Stimme
erfrischt und Lust aufs Singen macht.

Alles was sie brauchen, ist bequeme Kleidung
und Neugierde.

Neuer Preis: 60€ regulär - 50€ ermässigt

Link(s):

Anmeldung per:

Tel: +49(0)179 500 49 51    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort: Studio für Pilates & mehr
Bahnstraße 60, 50858 Köln

Webseite: Pilates & mehr

Video: Intro Persunoare  Download: Flyer

 
 

Die
nächsten Termine

termine stefanie wust jan feb mrz

     

CD  "Let's play Weill"  kaufen ...

lets play weill stefanie wüst cd cover red and black

Link(s):

Kritiken / Reviews:

Fonoforum . Giselher Schubert . Mai 22
Klassik Heute . Ekkehard Pluta . Feb. 22

CD Kauf bei:

"jpc"AmazonApple Music
Kostproben & Begleittext

 

Buy the CD  "Let's play Weill" ...

lets play weill stefanie wüst cd cover red and black

Link(s):

Reviews / Kritiken:

Fonoforum . Giselher Schubert . Mai 22
Klassik Heute . Ekkehard Pluta . Feb. 22

Buy the CD at:

"jpc"AmazonApple Music
CD Kostprobe & Begleittext

     

Kritik zu
"Musik in schwerer Zeit"
Kurt Weil Fest - Dessau - Mrz. 22
von Andreas Hauff

Link(s):

Kritik

 

Singen lernen
Buchen Sie Ihren "online" Kurs!

udemy course learn to sing

Link(s): Deutsch  Englisch

     

Stefanie Wüst im Interview
mit der Pianistin Jovita Zähl - Dez. 21'

stefanie im interview mit Jovita Zähl dez 21

Link(s):

Video

 

Stefanie Wüst über: "Youkali" oder
Kurt Weill begegnen - Feb. 22'

stefanie wüst youkali

Link(s):

Video

     
Passed performances + review(s)   Bisherige Auftritte + Kritik(en) lesen
     

    

Book one of my programs ...

 

Buchen Sie eines meiner Programme ...

     

     

 Hommage an Käthe Kollwitz

 

"Saatfrüchte sollen nicht vermahlen werden"

Wort, Musik und in Gedanken auch Bilder treffen in diesem Konzert aufeinander.

Speziell für dieses Programm hat sich die ungewöhnliche Kombination Sopran, Akkordeon und Schauspielerin zusammengefunden, wobei das Akkordeon den Part des Klaviers übernimmt.

Im Mittelpunkt stehen Texte aus den Tagebüchern der bedeutenden Zeichnerin, Graphikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz.

1867 in Königsberg geboren, verbrachte Käthe Kollwitz die meiste Zeit ihres Lebens in Berlin, wo sie auch die beiden Weltkriege erlebte. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie in Königsberg, Berlin und München.

 Saatfruechte01s
Bildquelle: Kollwitz Köln, und Detlev Sikora / pixelio.de 

1919 wurde sie als erste Frau in die Preußische Akademie der Künste aufgenommen, aus der sie aber 1933 auf Druck der Nationalsozialisten hin wieder austreten musste. 1936 bekam sie „inoffizielles“ Ausstellungsverbot, ihre Werke wurden aus Ausstellungen entfernt.

In ihrem graphischen Werk spiegeln sich sowohl persönliche Erfahrungen während der Kriegszeiten (ihr Sohn Peter fiel im 1. Weltkrieg, ein Enkel im 2. Weltkrieg) als auch Beobachtungen in der Arztpraxis ihres Mannes wider.

Die Themen ihrer Werke (Krieg, Tod, Mutter und Kind, soziale Probleme) ziehen sich auch durch ihre Lebensaufzeichnungen, die in diesem Konzert im Dialog mit der Musik ihrer Zeitgenossen stehen sollen.

Hanns Eisler, Bertold Brecht, Paul Dessau, Dimitrij Schostakowitsch und Boris Blacher sind musikalische Weggefährten von Käthe Kollwitz. Alle sind um die Jahrhundertwende geboren, erlebten die beiden Weltkriege, lernten sich teilweise persönlich kennen. So unterschiedlich die einzelnen Lebensläufe auch waren, Kriegserfahrungen, der Weg ins Exil oder innere Emigration ließen Parallelen entstehen.

Die ausgewählten Lieder und Kompositionen dieses Programms greifen die Themen von Käthe Kollwitz wieder auf und wollen gleichzeitig an das Kriegsende 1945 erinnern.

Das Goethe-Zitat : „Saatfrüchte sollen nicht vermahlen werden“ wählte Käthe Kollwitz als Titel für ihre letzte, 1942 entstandene Lithographie: eine Mutter, die ihre Kinder vor dem sinnlosen Tod auf dem SchKäthe Kollwitz - Mutter mit totem Kindlachtfeld schützen soll.

Beteiligte Künstler:

Stefanie Wüst - Sängerin - Pressephotos

Juliane Ledwoch - Schauspielerin

Edwin A. Buchholz - Akkordinist

Gerold Theobalt - Konzeption

  • DSCN1517
  • DSCN1519
  • DSCN1521
  • DSCN1522
  • DSCN1522as
  • DSCN1523
  • DSCN1550
  • DSCN1589
  • DSCN1589as
  • DSCN1593
  • DSCN1608
  • DSCN1639

 

Presseberichte zur Käthe Kollwitz Performance

  • Presse_Kollwitz_95_KR
  • Presse_Kollwitz_96_A
  • Presse_Kollwitz_96_B

 

Programm

Texte aus:

Käthe Kollwitz:

„Ich sah die Welt mit liebevollen Blicken“

„Briefe an den Sohn 1904 – 1945“

„Die Tagebücher“

Catherine Kramer: „Käthe Kollwitz“
Gerhardt Hauptmann: „Die Weber“
Kunstamt Kreuzberg (Hrsg.): „Weimarer Republik“

 

Prolog

Kurt Weill

Berlin im Licht (1928), Text: Brecht / Weill
Hanns Eisler

Die Spaziergänge (1930)

Vom Sprengen des Gartens (1943)

Paul Dessau Der Rabe (1973)
Hanns Eisler

Wiegenlied No. 1 (1932)

Im Graben (1929), Text: Kurt Tucholsky

Der Mensch (1943), Text: Bibelworte

Gerhard Stäbler

Für später: Jetzt ! (1982)

 
  - Pause -

David Graham

War einmal ein Revoluzzer (1993)

Stempellied (1993)

Kurt Weill Die rote Rosa (1930)
Hanns Eisler

Die Maske des Bösen (1944)

Über die Unwürde des Alterns (1943)

Paul Dessau Das Pferd (1934)

Boris Blacher

Persische Sinnsprüche

Omars des Zeltemachers 1, 2, 3, 4, 5 (1931)

Hanns Eisler Und endlich stirbt die Sehnsucht doch (1953), Text: Peter Altenberg
Dimitrij Schostakowitsch Lied des Mädchens (1948)
Kurt Weill / Eisler ? Und was bekam des Soldaten Weib (1943)
Paul Dessau Als ich nachher von Dir ging (1950)
Hanns Eisler

Über den Selbstmord (1939)

Ach es ist so dunkel (1922), Text: Matthias Claudius

Wiegenlied No. 4

Mein Sohn, was auch immer aus Dir werde (1932)

Dauer ca. 80 Minuten zzgl. Pause

Anmerkungen: Die Liedtexte stammen – wo nicht anders vermerkt – von Bertolt Brecht.